Wir für Ihre Sicherheit

Trari Trara – die Zwillinge sind da!

„Wenn aus Liebe Leben wird,
bekommt das Glück seinen Namen.
Wenn Träume Hand und Fuß bekommen,
ja genau dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.“

Nach langem Warten besuchte der Storch nun auch zum zweiten Mal unseren OBI Christian Mandl, seine Stefanie und seinem Sohn Paul und schenkte ihnen ein Zwillings-Pärchen.

Weiterlesen...

Gratulation dem HBI der FF Pistorf

Bei der Kommandantenarbeitstagung am 16. November fanden in Gamlitz die Wahlen der acht Abschnittskommandanten statt. Da eine Funktionsperiode fünf Jahre andauert und die letzte Wahl 2007 stattfand, musste heuer erneut gewählt werden. Für den Feuerwehrabschnitt 7, der die Feuerwehren Pistorf, Fresing-Kitzeck, Gleinstätten, Heimschuh, Prarath und St. Andrä im Sausal beinhaltet, trat der Pistorfer Kommandant Dietmar Schmidt an, den Dienst seines Vorgängers ABI Franz Fauland, ehemaliger HBI der FF Pistorf, zu übernehmen.

Weiterlesen...

Atemschutzleistungsprüfung

Die Atemschutzeinsätze gehören zu den gefährlichsten Tätigkeiten eines Feuerwehrmannes. Deswegen ist auch eine ständige Aus- und Weiterbildung sehr wichtig. Dazu gehört auch die Atemschutzleistungsprüfung.

Heuer fand diese Atemschutzleistungsprüfung (ASLP) in Silber und Bronze für den Bereich Leibnitz und Deutschlandsberg am 3. November in St. Nikolai im Sausal statt. Bereits früh am Morgen rückten die ersten Atemschutzgeräteträger ein. Insgesamt haben sich 43 Trups, davon 23 in Bronze und 20 in Silber angemeldet. Darunter auch zwei Gruppen der FF Pistorf, welche zur Atemschutzleistungsprüfung in Bronze angetreten sind. Jeder Trupp besteht aus den Gruppenkommandanten und drei Atemschutzgeräteträgern. Die notwendige Infrastruktur für die Prüfung stellte die Feuerwehr St. Nikolai im Sausal zur Verfügung.

Weiterlesen...

Feuerwehrausflug 2012

Mit genau 40 Teilnehmern startete der diesjährige Feuerwehrausflug am Samstag den 11. August 2012. Pünktlich um 5 Uhr 30 betraten wir den zweitstöckigen Bistrobus der Firma Gegg und machten uns auf den Weg nach Salzburg. Begeistert von den Bord-Computern auf jeden Sitzplatz und der Bedienung im unteren Deck verging die Reise wie im Nu.

Direkt nach der Ankunft in der Mozartstadt konnten wir die Berufsfeuerwehr Salzburg besichtigen. Mit 37 Einsatzfahrzeugen, darunter 1 Gelenkbühnenfahrzeug, 2 Drehleiterfahrzeuge und 9 Tanklöschfahrzeuge konnten wir uns einen tollen Eindruck über die Aufgaben und Möglichkeiten dieser Berufsfeuerwehr verschaffen. Nicht weniger als 3390 Einsätze konnten dadurch im Jahr 2011 erfolgreich bewältigt werden, wovon uns einige Szenarien durch einen kurzen Film näher gebracht wurden.

Weiterlesen...